FES Frankfurt Externer Link zu FES-KundenPlus Externer Link zu Karriere Externer Link zu Nachhaltigkeit

Modellversuch „Wöchentliche Biosammlung“ 2022 in dicht besiedelten Stadtteilen

Der Modellversuch „Wöchentliche Biosammlung“ wird im Jahr 2022 in anderen Stadtteilen fortgesetzt als zuvor. Nachdem bereits die eher ländlich geprägten Stadtteile Griesheim-Süd, Schwanheim, Sindlingen, Zeilsheim, Harheim, Frankfurter Berg, Eckenheim, Ginnheim, Dornbusch und Westend Nord in der wöchentlichen Biomüll-Abfuhr erprobt wurden, folgen nun ab Freitag, 1. April, die am dichtesten besiedelten Gebiete in Frankfurt. Dazu zählen neben Bornheim, Seckbach, Nordend-Ost, Fechenheim, Riederwald und Ostend auch die Innenstadt und das Bahnhofsviertel, sowie Sachsenhausen und Teile von Niederrad. Hier werden die rund 14.000 Biotonnen für die nächsten sieben Monate – bis Ende Oktober – wieder wöchentlich geleert. Der Modellversuch „Wöchentliche Biosammlung“ wird im Rahmen der Frankfurter Bioabfall-Kampagne durchgeführt.

Umweltamt und FES wollen mit der Fortführung des Modellversuchs nun herausfinden, inwieweit eine häufigere Leerung in den Sommermonaten dazu beiträgt, die Bioabfallmenge zu steigern. Außerdem liegt der Fokus auf der Frage: Was hemmt und was fördert die Trennung von Bio-Abfall bei Bewohnerinnen und Bewohnern von dichten Siedlungsstrukturen im Vergleich zu denen in ländlich geprägten Wohnverhältnissen? Dazu wird der Versuch sowohl mit Werbemaßnahmen begleitet, als auch von Studentinnen und Studenten  der Goetheuniversität, die der Frage in einer Bachelorarbeit gezielt auf den Grund gehen.

Der personalisierte Abfallkalender mit neuen Leerungsterminen kann ab sofort unter www.fes-frankfurt.de heruntergeladen werden. Auf Smartphones mit installierter FES-Service-App aktualisieren sich die Leerungstermine automatisch. Hauseigentümerinnen und -eigentümer in den bisherigen Testgebieten, die festgestellt haben, dass sie mehr Biotonnen benötigen, können diese kostenfrei über die Homepage der FES bestellen.

Mehr Informationen zur Frankfurter Bioabfall-Kampagne auch unter Externer Link zu https://www.fes-bio.de.