FES fährt mit Sperrmüllfahrzeugen nach Erftstadt und unterstützt bei Aufräumarbeiten  

Am Samstag, 24. Juli 2021, fahren freiwillige Helfer aus dem Kreis der Mitarbeiter der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH nach Erftstadt (NRW), um beim Beseitigen der Überreste der Hochwasserkatastrophe zu helfen. Damit unterstützt FES die Kollegen des Mitgesellschafters REMONDIS, die vor Ort für die Entsorgung zuständig sind und den Einsatz koordinieren. 

Vor drei Tagen wurde per Aufruf FES-intern nach Helfern gesucht, mehr als 40 haben sich gemeldet. Insgesamt 24 fahren nun mit acht Sperrmüllfahrzeugen nach Erftstadt. „Ich bin überwältigt über die Solidarität, die in den letzten Tagen unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichtbar wurde“, so FES-Geschäftsführer Dirk Remmert, der ebenfalls mitfahren und anpacken wird. Geplant ist, am frühen Samstagmorgen zu starten und am späten Abend zurück zu kehren. „Diese Aktion liegt uns sehr am Herzen und ich bin froh, dass wir vor Ort anpacken und helfen können“, so Remmert.

Hinweis für Medienvertreter: Es wird Fotos von vor Ort geben. Wenn Sie Bilder im Laufe des Wochenendes geschickt haben möchten, senden Sie bitte eine Mail an pressestelle@fes-frankfurt.de