Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sperrmüll

Sperrige Abfälle – kein Problem

Einen Termin zur Sperrmüllabholung können Sie ganz einfach vereinbaren. Das geht entweder telefonisch: 0800 2008007-10 oder online(Registrierung/Anmeldung erforderlich). Bis zu 10 m3 Sperrmüll entsorgen wir kostenlos – dieser Service steht allen Frankfurterinnen und Frankfurtern zur Verfügung, die an die gebührenpflichtige Abfallsammlung angeschlossen sind. Größere Mengen können nur gegen Gebühr abgeholt werden. Für Fragen zu diesem Angebot stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0800 2008007-0 oder per E-Mail unter services@fes-frankfurt.de zur Verfügung. Bei der sogenannten Siedlungsabfuhr wird der Sperrmüll zu festen Terminen alle vier Wochen abgeholt. Das gilt allerdings nur für bestimmte Wohngebiete. Ob Sie an die Siedlungsabfuhr angeschlossen sind, erfahren Sie telefonisch unter 0800 2008007-0. Dort – oder bei der jeweiligen Wohnungsbaugesellschaft – erfahren Sie auch die Abholtermine.


Für die Vergabe eines Sperrmülltermins online ist eine Registrierung erforderlich. Die Abholung des Sperrmülls und die damit verbundenen Datenerhebungen führen wir im Auftrag der Stadt Frankfurt am Main durch (Datenschutzerklärung).


Was ist Sperrmüll?

Unter Sperrmüll verstehen wir alle bewegbaren Gegenstände, die aufgrund ihrer Größe nicht in die Abfallbehälter passen. Dazu gehören alle sperrigen Gegenstände, die Sie bei einem Umzug mitnehmen würden. Außerdem werden im Rahmen des Sperrmüllservice große Elektrogeräte entsorgt. Elektrokleingeräte wie Handy oder Föhn geben Sie bitte im Rahmen des Kofferraumservice ab. Wir entsorgen Ihren Sperrmüll sortenrein mit drei verschiedenen Fahrzeugen.

Was gehört in den Sperrmüll?

  • Elektrogeräte
    z. B. Fernseher, Kühlschränke, Computer

  • Holzteile, Altmetall
    z. B. Regale, Schränke, Tische, Stühle

  • Restlicher Sperrmüll
     z. B. Teppiche, Matratzen, Kunststoffmöbel

Was gehört nicht in den Sperrmüll?

  • Abfälle aus Umbaumaßnahmen wie Fenster, Türen, Wandverkleidungen sowie sanitäre Einrichtungen. Diese können Sie in der Abfallumladeanlage entsorgen.

  • Schadstoffe wie Holzschutzmittel, Farbreste oder Leuchtstoffröhren bringen Sie bitte zum Schadstoffmobil der FES. Die aktuellen Termine und Standorte des Schadstoffmobils finden Sie hier

  • Autoreifen - Entsorgungswege erhalten Sie in unserem Abfall ABC

Wann soll der Sperrmüll rausgestellt werden?

Am Abholtag muss alles spätestens bis 6.00 Uhr bereit stehen, frühestens jedoch am Vortag ab 15.30 Uhr. Das Hinzustellen von Gegenständen bzw. das Zerwühlen wird so eingeschränkt. Verfrühtes Bereitstellen ist eine Ordnungswidrigkeit, die von der Stadt Frankfurt am Main geahndet werden kann.

Wo soll der Sperrmüll hingestellt werden?

Der Sperrmüll ist auf ebener Erde auf dem Grundstück an einem für das Sammelfahrzeug leicht erreichbaren Standplatz – beispielsweise Vorgarten, Hauseingang, Toreinfahrt, Garagenvorplatz – bereitzustellen. Ist dies nicht möglich, soll er auf dem Gehweg der öffentlichen Straße vor dem Grundstück in nicht verkehrsbehindernder Weise bereitgestellt werden. Es muss eine klare Unterscheidung zwischen Sperrmüll und sonstigem Eigentum ersichtlich sein. Sofern Zweifel bestehen könnten, muss der Eigentümer bei der Abholung vor Ort sein.

Übrigens:

Für ganz Eilige bietet die GWR GmbH (ehemals Werkstatt Frankfurt) einen bezahlten Sperrmülleilservice an. Die Kosten liegen bei 40 € Anfahrtspauschale und 18 € Entsorgungskosten je Kubikmeter Sperrmüll. Sollten Sie nachträglich die Erstellung und Übersendung von Übernahmescheinen wünschen, fallen hierfür 15 € Verwaltungsgebühr an. Den konkreten Termin für das Abholen des Sperrmülls teilt die GWR mit. Am Abholtag kassiert die GWR den Rechnungsbetrag bar. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kofferraumservice

Ob Altpapier, Sperrmüll, Verpackungen… - Bringen Sie Ihren Abfall in den Wertstoffhöfen vorbei.

mehr lesen

Für kleinere Mengen Schadstoffe ...

... nutzen Sie gerne unser Schadstoffmobil.

Termin finden

Das gehört nicht in den Sperrmüll

Abfälle aus Umbaumaßnahmen wie Fenster, Türen, Wandverkleidungen sowie sanitäre Einrichtungen können Sie in der Abfallumladeanlage entsorgen.

mehr lesen

Sie haben Fragen?

Hier finden Sie die Fragen, die uns häufig gestellt werden.

zu den FAQ

Kontakt

FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH

Servicetelefon: 0800 2008007-0
Servicetelefax: 069 212-31323

E-Mail schreiben zum Servicecenter