Sommergenuss pur mit #MainBecher

Nach vielen weniger schönen Tagen hat uns endlich die Sonne wiederentdeckt. Längeres Tageslicht, steigende Temperaturen und die neuen Freiheiten locken nach Draußen. Abkühlung in Form von kalten Getränken oder Eis direkt aus der Eisdiele gehören hier zum Sommer einfach dazu. Dass sich Genuss im To-Go-Bereich und Nachhaltigkeit gut miteinander kombinieren lassen, zeigt der #MainBecher, ideal auch in dieser Jahreszeit.

Ab dem 03.07.2021 wird der Verkauf und auch der Produktion einiger Produkte aus Polystyrol, umgangssprachlich Styropor, gesetzlich ein Ende bereitet. Das schließt u.a. Fast-Food-Verpackungen, Trinkhalme (Strohhalme), Rühr- und Wattestäbchen, Einweggeschirr und eben auch sogenannten „To-Go-Becher“ mit ein. Ab 2023 dann müssen auch Caterer und Restaurants, die Speisen und Getränke zum Mitnehmen offerieren, Alternativen zu Einwegbehältern anbieten.

Im Rhein Mein Gebiet ist die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) ihrer Zeit hier schon zwei Jahre voraus. Das Unternehmen hat ein Pfandsystem unter dem Namen #MainBecher eingeführt, welches bereits jetzt von vielen Betrieben im Großraum Frankfurt unterstürzt wird. Hierzu wird eine Pfandmarke erworben die an Mitmach-Cafés, Tankstellen oder Kiosken gegen den plastikfreien Mehrwegbecher getauscht werden kann. Der geleerte #MainBecher kann dann im gleichen oder auch in einem anderen teilnehmenden Gastronomiebetrieb wieder gegen eine Pfandmarke getauscht werden. Der Becher ist sogar in zwei verschiedenen Größen erhältlich und auch ein Bio-Deckel kann dazu erworben werden.

Das lokale Design des Bechers trifft jeden Frankfurter sowie  die Freunde Frankfurts mitten ins Herz, auch als Mitbringsel oder Geschenk eignet er sich hervorragend. Etwas ganz Besonderes gibt es nun, passend zum ersten Heimspiel mit Zuschauern, der Frankfurt GALAXY: der #MainBecher nebst passender Anhänger-Banderole, ein Unikat in limitierter Auflage und eine Verstärkung des lokalen Esprits des Bechers.

Eine ausführliche Karte aller teilnehmenden Betriebe sind auf der Website Mainbecher.de zu finden. Alternativ kann der #MainBecher auch als Eisbecher dienen, schon drei in Frankfurt ansässige Eisdielen befüllen ihn hier gerne mit ihren Leckereien, aber keine Angst: eine Waffel oben drauf bekommt jeder, der eine will.

Der #MainBecher ist zu 100% aus natürlichen Rohstoffen (Stärke, Glucose, pflanzliche Öle, Wachse und mineralische Füllstoffe, alles Weitere ist auf der Internetseite MainBecher.de zu finden). Er ist biologisch abbaubar, in Deutschland produziert und Spülmaschinen geeignet – was ihn zur perfekten Alternative der herkömmlichen To-Go-Becher macht.