Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Großkehrmaschine

Was ist eigentlich eine Großkehrmaschine?

Eine Großkehrmaschine ist ein Arbeitsgerät zum Aufnehmen von Verunreinigungen von großen Flächen bzw. Straßen. Sie ist auf einem LKW-Fahrgestell aufgebaut. Aber Großkehrmaschine ist nicht gleich Großkehrmaschine. Für unterschiedliche Einsätze gibt es zahlreiche Spezialmaschinen.

Großkehrmaschine im Straßenbau

Baustellen im Straßenbau sind verkehrsbehindernd und oft auch gefährlich. Sie beeinträchtigen die gewohnten Abläufe und bedürfen besonderer Aufmerksamkeit und Sicherheitsvorkehrungen. Dazu gehört die Reinigung. Leistungsstarke Spezialkehrmaschinen sind für den Einsatz im Straßenbau unverzichtbar. Bei einer Oberflächenbehandlung z. B. nach Fräsarbeiten, vor Aufbringung neuen Asphalts oder nach Absplittung bedarf es einer gründlichen und porentiefen Reinigung der Fahrbahn. Mit der Großkehrmaschine ist dies auch bei leichten Minustemperaturen möglich. Solch eine Hochdruck-Waschanlage für die Straße sorgt mit ihrer Kehrbreite von drei Metern für eine schnelle und umweltfreundliche Reinigung.

Ausstattung der Großkehrmaschine

  • Hochdruck-Waschanlage mit rotierenden Düsen bis 200 bar Wasserdruck bei max. 140 l/min (individuell justierbar)
  • Hecksauganlage
  • Hochleistungsgebläse
  • 3.800 l Wassertank
  • regelbarer Abfluftstrom (30–70 %) aus dem Kehrgutsammelbehälter zum Saugmund,
  • freiwählbare Rotationsausrichtung der Tellerbesen

Wir sind für Sie da

Unsere Tochtergesellschaft FFR GmbH verfügt über eine Großkehrmaschine mit Hochdruck-Heckabsaugung, die speziell im Straßenbau eingesetzt wird und mit der sich die Gefahrenquelle Schmutz auf der Baustelle minimieren lässt.

Großkehrmaschinen für besondere Ansprüche

Nach einem Unfall oder einer Havarie gehört es zu den wichtigsten Aufgaben dzur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit, Öl auf dem Asphalt zu beseitigen. Bei der maschinellen Ölspurbeseitigung fordert der Gesetzgeber eine zweistufige Vorgehensweise. Zum einen die Beseitigung der größeren Öllachen zur Eindämmung des Schadens und zum anderen die maschinelle Nassreinigung. Die erste Stufe, dient der unmittelbaren Gefahrenabwehr, während die zweite die Fahrbahngriffigkeit mit der Nassreinigungsmaschine wiederherstellt, um Folgeunfälle zu vermeiden. Wann eine Fahrbahn wieder als rutschsicher eingestuft wird und was für die Ölspurbeseitigung auf Verkehrsflächen gilt, ist in einer Vielzahl von Verordnungen und Gesetzen verankert.

Ihr Partner

Unsere Tochtergesellschaft FFR GmbH hat zwei fabrikneue Maschinen in den Fuhrpark übernommen. Sie wurden eigens für sie konfiguriert und stellen die aktuell wirtschaftlichste Methode zur Beseitigung von Extremverschmutzungen dar. Neben Öl können die Maschinen auch Fette, Schlacke, Farben, Gülle und andere umweltgefährdende Flüssigkeiten aufnehmen.


Das könnte Sie auch interessieren

Sie haben Fragen?

Hier finden Sie die Fragen, die uns häufig gestellt werden.

zu den FAQ

Für eine saubere Stadt

Um die Stadt Frankfurt sauber zu halten sind täglich mehr als 300 Fahrzeuge verschiedenster Art unterwegs.

lesen Sie mehr

Hochdruck und Heißwasser

Verschmutzungen wie Vogelkot oder ausgespuckte Kaugummis sind nicht einfach wegzukehren, sondern nur mit einer Intensivreinigung zu entfernen.

mehr Informationen

Die FFR macht's

Vom Winterdienst über die Graffitientfernung - FFR steht Ihnen für viele Dienstleistungen zur Verfügung.

zur FFR

Kontakt

FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH

Servicetelefon: 0800 2008007-0
Servicetelefax: 069 212-31323

E-Mail schreiben zum Servicecenter