Navigation

Hessentag 2017 in Rüsselsheim

FFR im Großeinsatz

Der Hessentag in Rüsselsheim hat begonnen. Mittendrin sind die Kollegen der FFR, die in den kommenden Tagen für saubere Straßen sorgen und den Müll von voraussichtlich bis zu einer Million Besuchern entsorgen.

Im Drei-Schichtbetrieb wird die Großveranstaltung in Rüsselsheim betreut. Permanent sind Kräfte vor Ort - ob tagsüber zur Präsenzreinigung oder nachts zum Großreinemachen nach den Kings of Leon oder Silbermond. Die großen Einsätze sind naturgemäß nachts zwischen 24 Uhr und 7 Uhr früh, wenn die Menschen das Gelände verlassen haben.

Strenggenommen hat das Landesfest für FFR schon früher begonnen: In der vergangenen Woche wurden 805 Müllbehälter auf dem Festgelände aufgestellt. Die Stadt Rüsselsheim rechnet über den gesamten Zeitraum mit 150 Tonnen Restmüll auf dem Veranstaltungsgelände. Donnerstagnacht, also am Vorabend der Eröffnung, gab es zudem den ersten großen nächtlichen Reinigungsdurchgang.

Zum Einsatz kommen nun täglich bis zu 50 Mitarbeiter und 20 Fahrzeuge, darunter Hecklader, Groß- und Kleinkehrmaschinen. Verantwortlich sind die Kollegen aus der FFR-Betriebsstätte Wiesbaden. Unterstützt wird das von Roland Rohrer gesteuerte Team auch von Kollegen der FAS und FES.

Zweifellos eine besondere Herausforderung für das Team. Aber mit Großveranstaltungen kennt FFR sich aus: JP Morgan-Lauf, Ironman oder das Radrennen am 1. Mai sind nur einige Beispiele. Auch zu den Hessentagen in Bensheim 2014 und Oberursel 2011 konnten die Mitarbeiter bereits ihr Können zeigen.

FES Kontakt

FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH
Allgemein

Weidenbornstraße 40
60389 Frankfurt am Main

Telefon: 
0800 2008007-0 (kostenfrei)

E-Mail:
services@fes-frankfurt.de

Weitere Informationen zu...