Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Über 50 Systempartner: #MainBecher nimmt die erste Wegmarke

Rund zwei Monate nach der öffentlichen Präsentation des #MainBecher haben wir einige Wegmarken erreicht. Die Zahl der Systempartner hat sich verdoppelt, über 50 Cafés, Bäckereien, Kantinen, Tankstellen, Kioske, Kaufhäuser und Geschäfte haben sich inzwischen für das stadtweite Pfandsystem und den zu 100 Prozent biologischen Mehrwegbecher mit aufgedruckter Frankfurt-Skyline und Stadtadler entschieden. Zugang Nummer 50 war das Papermoon Mitmach-Café in Alt-Fechenheim.

Dirk Remmert, Geschäftsführer der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH: „Es freut mich, dass das Projekt so gut gestartet ist. Die starke Nachfrage nach dem #MainBecher ist nach dem großen Medienecho eine weitere Bestätigung dafür, dass wir einen Nerv getroffen haben. Wir sind auf einem guten Weg, unser Ziel von einer stadtweiten Verbreitung zu erreichen und so die Menge von Einweg-Verpackungsmüll wirksam zu reduzieren.“ FES rechnet für die nächsten Wochen mit einer weiteren Beschleunigung der Akquise. „Der inzwischen auch in zahlreichen Geschäften angebotene #MainBecher könnte in und um Frankfurt zu einem nachgefragten Weihnachtsgeschenk werden“, so Remmert. Unter anderem wird der #MainBecher inzwischen im Kaufhaus Hessen und in allen vier Hessenshops der Stadt angeboten.

Eine App für den #MainBecher, auf der alle Systemteilnehmer auf einer Stadtkarte verzeichnet und nach Nähe zum eigenen Standort angezeigt werden, ist ebenfalls fertig. Sie steht ab Donnerstag, 17 Uhr, im Appstore von Apple bzw. im Playstore von Google zum kostenlosen Download bereit. Im Rahmen der aktuell stattfindenden „Webweek Rhein-Main“ bietet FES der interessierten #MainBecher-Community eine Einführung in die App samt Test und Meinungsaustausch an. Termin ist ebenfalls Donnerstag, 17 Uhr, in der Weidenbornstraße 40, Foyer im Mittelgebäude.

Alle Systempartner, Stadtkarte und weitere Informationen unter www.mainbecher.de