Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Neue Touren beim Hausmüll

In der Hausmüllentsorgung von FES ändern sich ab dem 16. März fast alle Touren. Rest-, Bio- und Papiertonne werden ab diesem Termin zum Teil an anderen Wochentagen geleert als zuvor. Lediglich die gelbe Verpackungstonne ist ausgenommen. Betroffen ist das gesamte Stadtgebiet. Es ist die erste große Umplanung der Routen seit 2008.

In Frankfurt gibt es bei der Abfuhr des Hausmülls grundsätzlich den Vollservice, das heißt: FES-Mitarbeiter holen die Abfallgefäße von ihren Standplätzen, leeren sie und stellen sie wieder zurück. So gesehen dürfte der Leerungstag im Alltag der meisten Frankfurter keine große Rolle spielen.

Allerdings gibt es Liegenschaftsbesitzer, die sich wegen schwieriger Erreichbarkeit der Tonnen entschieden haben, die Bereitstellung selbst zu übernehmen. Auch in vielen Wohnungsbaugesellschaften und Großwohnanlagen wird der Müll zum Beispiel auf einem Stellplatz in der Tiefgarage gesammelt und vom Hausmeister zur Leerung bereitgestellt. Schließlich gibt es Liegenschaften – vor allem in der Innenstadt und in innenstadtnahen Stadtteilen –, auf denen den FES-Mitarbeitern die Tür geöffnet werden muss.

In all diesen Fällen sind die neuen Leerungstermine wichtig. Besitzer und Verwalter alle seien auf den aktualisierten Abfallkalender verwiesen, der ab sofort unter https://www.fes-frankfurt.de/leistungen/abfallkalender/ abgerufen werden kann. Zusätzlich werden Bürger, die ihre Tonne selbst bereitstellen, von FES mit Wurfzetteln, die unter den Tonnendeckel geklemmt werden, benachrichtigt. FES hat auch die Wohnungsbaugesellschaften per Anschreiben gezielt auf die Neuplanung aufmerksam gemacht.

Die Neuplanung ist dem Wachstum der Stadt geschuldet, dient der Effizienzsteigerung in der Entsorgung und damit indirekt der Stabilität der Abfallgebühren in Frankfurt. In den ersten Wochen nach dem Start der neuen Touren kann es zu einer erhöhten Zahl von Störungen im Betriebsablauf kommen. FES ist darauf vorbereitet, wird auf Beschwerden zeitnah reagieren und zusätzliche Ressourcen vorhalten. Vorab bittet FES die Frankfurter Bürger um Verständnis.

Unter der FES-Servicenummer 0800-2008007-20 können die Leerungstermine auch telefonisch erfragt werden. Wer möchte, kann sich seinen personalisierten Abfallkalender im FES-Servicecenter am Liebfrauenberg 52-54 ausdrucken lassen.