Neue Leerungstermine für die gelben Tonnen

Ab Montag, 31. August, ändern sich im Frankfurter Stadtgebiet die Leerungstermine für die Gelbe Tonne. Die Leerungstage der übrigen Abfalltonnen sind davon nicht berührt. Die Änderungen sind ab sofort über die FES-Systeme sichtbar.

In Frankfurt gibt es grundsätzlich den Vollservice aus Holen, Leeren, Zurückstellen. So gesehen dürfte der Leerungstag für die meisten Frankfurter keine große Rolle spielen. Allerdings gibt es Liegenschaftsbesitzer, die sich entschieden haben, die Bereitstellung selbst zu übernehmen. Auch in vielen Großwohnanlagen wird der Müll vom Hausmeister zur Leerung bereitgestellt. Schließlich gibt es vor allem in der Innenstadt Liegenschaften, zu denen den FES-Mitarbeitern die Tür geöffnet werden muss.

Den schnellsten und einfachsten Überblick über die Leerungstage bekommt man mit Hilfe der FES Service-App, die im App Store von Apple oder bei Google Play kostenlos heruntergeladen werden kann. Wer sich den aktualisierten Abfallkalender ausdrucken oder anzeigen lassen möchte, hat unter www.fes-frankfurt.de ebenfalls einen schnellen und direkten Zugriff. Seinen Abfallkalender kann man sich schließlich im FES-Servicecenter in der Innenstadt, Liebfrauenberg 52-54, auch abholen kommen.

Die Gelben Tonnen für Verpackungen aus Kunststoff und Metall werden – ebenso wie Altpapier und Bioabfall – im zweiwöchigen Rhythmus geleert, während Restmüll mindestens einmal pro Woche entsorgt wird. Im Unterschied zu Altpapier-, Bio- und Restmülltonnen wird die Entsorgung der Gelben Tonne nicht über die kommunalen Abfallgebühren finanziert, sondern wird per Ausschreibung alle drei Jahre von den dualen Systemen privatwirtschaftlich vergeben.

In den ersten Wochen nach der Umstellung müssen die Mannschaften die neuen Touren erst verinnerlichen. FES bittet um Geduld und Nachsicht, wenn es anfangs vereinzelt zu Störungen kommt. Reklamationen nimmt das FES-Callcenter unter der Service-Nummer 0800-4800070 entgegen.