FES-Werkstatt repariert THW-Fahrzeuge

Um die Wartung und Reparatur von 70 Nutzfahrzeugen des Technischen Hilfswerks (THW) kümmert sich ab sofort die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH. Eine für die nächsten fünf Jahre geltende Vereinbarung mit dem THW ist bereits im Februar unterzeichnet worden. Konkret geht es um Nutzfahrzeuge aus sechs THW-Ortsverbänden, die etwa zur Trinkwasserversorgung oder zur Bergung bei Havarien eingesetzt werden. 

Dazu FES-Geschäftsführer Dirk Remmert: „Der THW ist bei uns sehr gut aufgehoben. Bei der Entsorgung und Reinigung der Großstadt kommen die unterschiedlichsten Nutzfahrzeuge zum Einsatz. Entsprechend vielseitig sind unsere Mechatroniker, Schlosser, Karosseriebauer und Lackierer.“ 

Holger Hohmann, Leiter des THW-Regionalbereich Frankfurt sagte: „Wir sind froh darüber, mit der FES einen Partner gefunden zu haben, bei dem die Anlieferung der Fahrzeuge ehrenamtsfreundlich rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche möglich ist.“ 

Die FES unterhält am Standort Heddernheim die hessenweit größte Werkstatt für kommunale Nutzfahrzeuge, in der unter anderem Abfallsammelfahrzeuge, Omnibusse, Kehrmaschinen und Winterdienstfahrzeuge gewartet und repariert werden.