FES sorgt nach dem Umzug für eine saubere Innenstadt

An keinem anderen Tag im Jahr wird Frankfurts Innenstadt stärker verschmutzt als beim großen Umzug der Narren am Fastnachtssonntag. Je nach Wetter und Resonanz entstehen binnen weniger Stunden zwischen 8 und 10 Tonnen Müll (2019: 9 t).

Dafür, dass Straßen und Gehwege der Innenstadt kaum zwei Stunden nach dem Umzug wieder sauber sind, sorgt die FES-Straßenreinigung mit 54 Mitarbeitern aus den Betriebsstätten Sachsenhausen und Bahnhofsviertel. Dazu kommen vier Groß- und elf Kleinkehrmaschinen, zehn Kehricht-Sammelwagen, ein Kleinwasserwagen, zwei Sperrmüllfahrzeuge und ein Containerfahrzeug.

FES ergänzt zudem im vierten Jahr mit Müllwagen als mobile Sperren das Sicherheitskonzept der Ordnungskräfte. Dafür sind am Sonntag 18 FES-Müllahrzeuge und 27 FES-Mitarbeiter an Kreuzungen und Zufahrtswegen postiert.

Je nach Wetter und Resonanz entstehen binnen weniger Stunden zwischen 8 und 10 Tonnen Müll (2019: 9 t).

Dafür, dass Straßen und Gehwege der Innenstadt kaum zwei Stunden nach dem Umzug wieder sauber sind, sorgt die FES-Straßenreinigung mit 54 Mitarbeitern aus den Betriebsstätten Sachsenhausen und Bahnhofsviertel. Dazu kommen vier Groß- und elf Kleinkehrmaschinen, zehn Kehricht-Sammelwagen, ein Kleinwasserwagen, zwei Sperrmüllfahrzeuge und ein Containerfahrzeug.

FES ergänzt zudem im vierten Jahr mit Müllwagen als mobile Sperren das Sicherheitskonzept der Ordnungskräfte. Dafür sind am Sonntag 18 FES-Müllahrzeuge und 27 FES-Mitarbeiter an Kreuzungen und Zufahrtswegen postiert.