Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ölspurbeseitigung aus dem Hause FFR

26.04.2018

FFR erweitert ihre Geschäftsfelder um das Thema Ölspurbeseitigung: Die FES-Tochtergesellschaft hat zwei fabrikneue Maschinen in den Fuhrpark übernommen. Sie wurden eigens für FFR konfiguriert, stellen die aktuell wirtschaftlichste Methode zur Beseitigung von Extremverschmutzungen dar und ermöglichen Reinigung aus einer Hand.

Beide Fahrzeuge sollen künftig ad hoc bei schweren Unfällen oder Havarien ausrücken. Neben Öl können sie auch Fette, Schlacke, Farben, Gülle und andere umweltgefährdende Flüssigkeiten aufnehmen. FFR-Geschäftsführer Rolf Niermann: „Mit den beiden Fahrzeugen sind wir nah an den Bedürfnissen unserer Kunden. Egal, wo in Rhein-Main – wir sind schnell jederzeit vor Ort. Zudem garantieren wir zu 100 Prozent die korrekte Entsorgung.“

Die Fahrzeuge basieren auf demselben Chassis wie die in der FES-Gruppe eingesetzten Großkehrmaschinen. Auch die Ölspurbeseitiger von FFR können Kehrarbeiten verrichten. Mit ihren Besen nehmen sie die Grobpartikel der Verschmutzung auf. In einem zweiten Schritt aber spülen die unter dem Fahrzeug angebrachten Rotoren mit Heißwasser und Druck die Verunreinigungen aus dem Asphalt, die anschließend von der Hecksauganlage aufgenommen werden.

Als mögliche Kunden hat FFR vor allem Kommunen und Behörden im Blick, die Verantwortung für Bund-, Land-, Kreis- oder kommunale Straßen haben. In Frage kommen genauso auch gewerbliche Akteure, die mit gefährlichen Stoffen arbeiten: Speditionen, Industrieparks, Betreiber von Tankstellen, Tanklagern und andere mehr.

Innovativ ist neben der komplexen Reinigungstechnologie auch das moderne, GPS-gestützte Dokumentationsmanagement, das dem Auftraggeber im Detail darlegt, welche Leistungen erbracht wurden. Fahrzeug-Hersteller Faun wird die neuen und vielseitigen Umweltschützer von FFR auch auf der diesjährigen IFAT, der Leitmesse für die Abfallwirtschaft, in München vorstellen.

Technische Daten:

  • 4.200 Liter Frischwassertank
  • 7.000 Liter Schmutzwassertank
  • bis zu 3 Stunden Einsatz am Stück
  • Tensid-Anlage mit Dosiereinrichtung (4 x 3 Düsen an der Front) je nach Verunreinigung individuell einstellbar
  • Heißwasser-Hochdruckanlage mit Heckabsaugung (100°C/ 300 bar) für porentiefe Reinigung
  • Umluftwärmesystem für Einsätze bis zu – 10° C Außentemperatur
  • Arbeitsbreite bis 2,4 Meter für großflächige Aufgaben

Weitere Impressionen der neuen Ölspurbeseitigungsmaschinen