Europäische Woche der Abfallvermeidung - 21.11. bis 29.11.2020

Bereits zum zwölften Mal findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung statt. Auch in Frankfurter haben sich wieder Akteur*innen zusammengeschlossen um für Abfallvermeidung zu sensibilisieren. Das Thema ist in Zeiten der Corona-Epidemie wichtiger denn je, denn die Produktion und der Gebrauch von Einwegverpackungen ist sprunghaft angestiegen. Situationsbedingt mussten fast alle Präsenzveranstaltungen gestrichen werden. Das Angebot ist trotzdem vielfältig und umfangreich und wir hoffen, dass wir Sie für dieses Thema begeistern können.

Unser Programm in Frankfurt

Deo, Peeling, Zahnpasta u.a. selbst herstellen - Greenpeace Frankfurt zeigt wie es geht

Für die EWAV haben wir von Greenpeace Frankfurt uns dieses Jahr überlegt, Euch in verschiedenen Videos zu zeigen, wie Ihr einfach Deo, Peeling, Zahnpasta, Waschmittel uvm. mit wenigen Zutaten selbst herstellen könnt.

Was bringt Euch das?

Ihr spart eine Menge an Verpackungsmüll und helft mit, unsere Müllberge zu verkleinern. Und selber machen statt fertig kaufen macht eine Menge Spaß, und Ihr wisst, was drin ist in Euren selbstgemachten Produkten.

Probiert es aus! :-) Für Fragen sind wir jederzeit erreichbar unter: lebensmittel@greenpeace-frankfurt.de!

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausprobieren -

Euer Team von Greenpeace Frankfurt

Die Videos findet ihr auf www.facebook.com/EWAVFrankfurt.   

21.11.: Video zu DIY Deo
22.11.: Video zu DIY Peeling
23.11.: Video zu DIY Zahnpasta
24.11.: Video zu DIY Waschmittel
25.11.: Video zu DIY Spülmaschinenreiniger
26.11. Video zu DIY Rohrreiniger

 

 

Müllvermeidung in Frankfurt - ein Beitrag vom Arbeitskreis "Zero Waste" des "Ernährungsrats Frankfurt"

Während der EWAV wird der Arbeitskreis „Zero Waste“ des Ernährungsrat Frankfurt verschiedene Social Media Posts rund um das Thema „Müllvermeidung in Frankfurt“ veröffentlichen. Hierbei werden mehrere vom Arbeitskreis unterstützte Zero Waste Initiativen vorgestellt, die das Einsparen von Verpackungsmüll erleichtern – sei es unterwegs, in der Gastronomie oder beim Einkaufen.

Zero Waste Interessierte Frankfurter*innen können zudem selbst aktiv werden und als Botschafter*innen ihres Stadtteils dazu beitragen, Frankfurt noch sauberer zu machen.

Freut euch auf folgende Themen:

  • Mehrwegsysteme für die Gastronomie
  • Refill Frankfurt
  • Einmal ohne, Bitte
  • Sichere Mehrwegnutzung zu Corona-Zeiten
  • Taschen-Stationen
  • Zero-waste Botschafter*in in Frankfurt werden

Die Posts werdet Ihr auf den Social Media Kanälen des Ernährungsrat Frankfurt finden:

https://instagram.com/ernaehrungsratfrankfurt  

https://www.facebook.com/ErnaehrungsratFrankfurt


Bei Fragen oder Interesse an einer unserer Initiativen meldet Euch gern bei uns unter: zerowaste@ernaehrungsrat-frankfurt.de

 

 

Eine Kampfansage an den täglichen Müllberg

Digitale KickOff-Veranstaltung am 21.11., 17.00 - 18.30 Uhr / 7 Tage Challenge / Digitale Abschlußveranstaltung  am 28.11., 17.00 - 18.30 Uhr 

Jeder von uns produziert etwa 450 kg Haushalts-Müll im Jahr, das sind an jedem Tag 1,2 kg Plastiktüten, Essensresten, alte Socken, Joghurtbecher, Glühbirnen, Katzenfutterdosen, Wattepads, Glasflaschen, Pappkartons und, und, und... Muss das sein? Wollen wir das? Und wie schwierig wäre es eigentlich, daran etwas zu ändern?

Im Rahmen der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“ wollen wir unserem täglichen Müllberg den Kampf ansagen:

Am Samstag, den 21.11. von 17 – 18.30 Uhr starten wir mit einer digitalen KickOff-Veranstaltung, bei der Ihr nützliche Infos, spannende Einsichten und allerlei Hilfsmittel für unsere gemeinsame Schlacht erhaltet. Macht mit! Motiviert Familie, Nachbarn und Arbeitskollegen, oder sucht Euch direkt bei der Veranstaltung ein schlagkräftiges Team zusammen, denn nun heißt es,

Challenge the Waste!
7 Tage - vom 22.11. bis 28.11. erhält Eurer Team jede Morgen eine Aufgabe, mitsamt Tipps und weiterführende Infos, sodass Ihr Euch jeden Tag mit Experimentierfreude und Neugier daran machen könnt, Eurem Müll den Garaus zu machen. Gar nicht so einfach wie gedacht? Eine Woche voller Höchstleistungen? Oder einfach nur viel spaßiger als vermutet? 

Am Samstag, den 28.11. von 17 bis 18.30 Uhr findet eine digitale Abschlussveranstaltung statt, bei der Ihr von Euren Erfahrungen berichten, Euch mit den anderen Müllbekämpfern austauschen und hören könnt, wie und mit welchem Erfolg die anderen Teams ihre Aufgaben gelöst haben.

Außerdem wollen wir die Erfahrungen, Erkenntnisse, und Ideen dieser Woche dokumentieren, und allen Müllbekämpfern, Ideensuchern und Neugierigen dauerhaft verfügbar machen.

Damit der Kampf gegen den Müll auch nach dieser Woche noch weitergehen wird!

Anmeldung:  info@sprout-werkstatt.de

 

 

Ideen für weniger Müll im Alltag und Umwelt. Eine Aktion der Initiative "Plastik frei"

Nervt dich der Müll im Alltag? Verzweifelst du daran Müll zu vermeiden? Möchtest du Plastik vermeiden oder zero waste leben und es klappt nicht? Brauchst du Motivation um weiterhin am Thema der Müllvermeidung dran zu bleiben? Dann wird unsere Impuls-Woche dich inspirieren. 

In der Impuls-Woche wollen wir - 10 Themen- und Impulsgeber - uns dem großen Thema Müll aus verschiedenen Sichtweisen nähern. Wir möchten Probleme aufzeigen aber gleichzeitig auch Lösungsmöglichkeiten anbieten. Und wir möchten uns mit dir und allen anderen Teilnehmer austauschen, uns gegenseitig motivieren und uns Tipps geben.

Die Impuls-Woche findet in unserer Facebook-Gruppe statt. Die Gruppe ist eine Pop-up-Gruppe. Sie wird von Mitte November bis 12. Dezember geöffnet sein und dann archiviert. Für euch heißt das, ihr könnt auch nach dem 29.11. noch in aller Ruhe die Impulse lesen und euch mit den Mitgliedern in der Gruppe austauschen.

Weitere Informationen und Anmeldung auf : https://www.plastiksparen.de/veranstaltungen/müllfreier-leben/

Hier geht es direkt zur fb-Gruppe, ohne Anmeldung ... https://www.facebook.com/groups/672527797026670

 

 

Spurensuche Invisible Waste einer Waschmaschine - Neufundland Frankfurt

„Anziehend Anders 2020 - Spurensuche Invisible Waste einer Waschmaschine“ ist der diesjährige Beitrag des Secondhand Warenhauses Neufundland zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung. Das schon geplante und heiß geliebte „Anziehend Upcycling – Festival“ ist ins nächste Jahr verlegt.  

Extra für alle Daheimgebliebenen wurde nun eine dreiteilige Videoreihe zum Jahresmotto „Invisible Waste“ gedreht. Herr El Idrissi, der Praktikant der Sachbearbeitung der Gesellschaft für Wiederverwendung und Recycling, führt durch die Videos. Er geht auf Spurensuche, was im Zusammenhang mit Waschmaschinen unsichtbarer Müll ist und wie er vermieden werden kann. Er praktiziert FFM GO GREEN mit einer Waschmaschine, die man später sogar gewinnen kann.

Auf seinem Rundgang trifft er Menschen, die tatkräftig helfen, den gigantischen Berg an Elektromüll ein wenig kleiner zu halten. Die 19,4 Kilogramm Elektroaltgeräte, die jeder Mensch in Deutschland im Jahr 2019 entsorgt hat, ergeben zusammen 1,6 Millionen Tonnen Elektroschrott. Im Film geben  wundervolle Menschen Einblicke in ihre Arbeit, die für unsere Umwelt so wertvoll ist.

Start ist am 21.11. 2020 mit dem ersten Video. Weiter auf der spannenden Spurensuche geht es in der Wochenmitte mit dem zweiten und zum Wochenende am 29.11. mit dem dritten Video.

In diesem Jahr muss sich niemand auf den Weg nach Frankfurt Griesheim machen, um beim „Anziehend“ dabei zu sein. Der Weg ist leicht zu finden und führt über folgende Links:  

https://www.neufundland-frankfurt.de/veranstaltungen/

https://de-de.facebook.com/neufundland.frankfurt/

 

 

Die Lernwerkstatt „Handy“ unterwegs an Frankfurter Schulen

In dieser Lernwerkstatt beschäftigen sich die Schüler*innen mit ihrem eigenen Handykonsum und reflektieren ihre Nutzungsgewohnheiten. Sie lernen Umweltfolgen der IT-Produktion kennen und befassen sich mit dem ständig steigenden Energieverbrauch durch die Nutzung mobiler Endgeräte. Abschließend werden Ideen für einen Ressourcen- und umweltschonenden Umgang mit Handy & Co. gesammelt.

Die Lernwerkstatt kommt zu Besuch an die Schulen und kann in den jeweiligen Klassenräumen stattfinden. 

   Zielgruppe: Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 - 10

   Dauer: ein Vormittag pro Klasse (vier Schulstunden)

   Kosten: 2,00 Euro pro Schüler*in

   Veranstalter:  Verein Umweltlernen e.V. in Zusammenarbeit mit der FES GmbH 

   Anmeldung: kirsten.allendorf@stadt-frankfurt.de

   Weitere Infos: www.umweltlernen-frankfurt.de

 

 

 

Die Laufgruppe "Tarahumara Fans" befragt Testimonials

Unsere Fragen an die Testimonials: Wie reduziert ihr als Läufer Abfall und tragt zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei?

Wir sind eine internationale Laufgruppe mit dem Ziel, bei der Ausübung unseres Sports Müll zu vermeiden und Ressourcen zu schonen. Der Name Tarahumara Fans ist inspiriert von einem mexikanischen Stamm, dessen Angehörige Barfuss- oder sehr minimalistischen Laufstil pflegen.  der barfuß oder mit minimalistischen Schuhen läuft.

Und das möchten wir mit unseren Testimonials zeigen.

Die Testimonials werden während der 12. EWAV 2020 auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht.

Ort: Facebook: tarahumarafans | Instagram: @tarahumarafans

Akteur: Tarahumara Fans (www.runningfortheplanet.com)

 

 

Online-Tutorial: Wir nähen Kinderkleidung aus alten Pullovern!

Ist von Plastik die Rede, denkt man oft an Verpackungsmaterialien oder Gebrauchsgegenstände. Eine enorme Umweltbelastung geht jedoch von Mikroplastik aus, d.h. Kunststoffteilchen, die kleiner als 5 mm sind und mittlerweile in allen Umweltkompartimenten und sogar im menschlichen Körper nachgewiesen werden können. Eine der wichtigsten Quellen für Mikroplastik sind synthetische Fasern aus Textilien, die vor allem im Waschprozess über das Abwasser in die Umwelt gelangen und rund 35 % des Mikroplastiks in den Meeren ausmachen.

Die größte Menge an Mikrofasern verlieren Kleidungsstücke bei den ersten Waschgängen. Kleidung sollte daher so lange wie möglich genutzt werden und möglichst aus natürlichen Materialien hergestellt sein

Um die Lebensdauer von Kleidung zu verlängern, lässt sich auch defekte oder abgetragene Kleidung häufig noch in etwas Neues umwandeln und weiter nutzen. Anlässlich der Europäischen Wocher der Abfallvermeidung zeigen wir Euch in einem Online-Tutorial, wie Ihr aus einem alten Erwachsenenpullover eine Pumphose und ein Kleid für Babys und Kleinkinder nähen könnt.

Ihr findet unser Video ab dem 23.11.2020 auf unserem YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UClKPNyW8wG45SNFdbz0xzHw/featured


Mehr über unseren Verein „Kinder im Zentrum Gallus e.V.“ erfahrt Ihr hier: http://www.kiz-gallus.de/
Unser Klimaschutzprojekt „Gutes Klima im Gallus? - da geht noch mehr“ findet ihr hier: https://gutes-klima-gallus.de/


Wir freuen uns über Euren Besuch und Euer Feedback zu unserem Video!

 

 

Verantwortungsbewusstes Handeln im Alltag - ein Beitrag von foodsharing

Die Herstellung von Lebensmitteln verbraucht viele Ressourcen: Wasser, Energie, Landfläche, Arbeit. Lebensmittel wegzuwerfen bedeutet, viele Ressourcen zu verschwenden. foodsharing ist eine Organisation, die das ändern möchte.

Nico Hauser und Lisa Villioth, BotschafterInnen der Organisation 'foodsharing', erklären Ursachen und Zusammenhänge von Lebensmittelverschwendung. Sie erzählen davon, was foodsharing dagegen unternehmen möchte, und stellen dar, wie jeder Mensch persönlich die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden kann.


Der Vortrag und die anschließende Frage- und Diskussionsrunde finden über zoom statt. Um die Zugangsdaten zum Meeting zu erhalten, meldet Euch bitte unter der E-Mail-Adresse frankfurt.am.main@foodsharing.network an.

 

 

Vermeidung von Einweg- und Nutzung von Mehrwegtaschen im Einzelhandel

Workshop "Taschen-Tausch-Stationen in unserem Ladenlokal"

Sind Sie Einzelhändler*in in Sachsenhausen, Bockenheim oder Innenstadt und wollen die Vermeidung von Einweg- und Nutzung von Mehrwegtaschen fördern? Dann machen Sie mit beim kostenlosen Workshop und sichern Sie sich eine der neu designten Taschen-Tausch-Stationen!

Im Workshop wollen wir Ideen, Erfahrungswerte und konkrete Praxisanforderungen von Einzelhändler*innen sammeln, um 30 Taschen-Tausch-Stationen für Frankfurt (Sachsenhausen, Bockenheim und Innenstadt) zu designen.

Das Projekt "Reuse Me" ist eine Weiterführung der Kampagne „Ich bin dabei – plastikfrei!“, in der bereits 2017 für Bornheim Taschen-Stationen entwickelt und seither gerne genutzt wurden. Die Stationen ermöglichen es Einkäufer*innen, Taschen, Tüten oder Beutel hineinzulegen, um sie für andere bereitzustellen.

Das Projekt wird von der Deutschen Postcode Lotterie geförderten und von der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) gesponsert.

Veranstalter des Workshops:  Lust auf besser leben gGmbH (moderiert), FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Tatcraft GmbH (setzt die Stationen um).

Kostenbeitrag: kostenlos!

Anmeldung:  per Mail an eva@lustaufbesserleben.de

 

 

Fortbildung für Lehrkräfte und Multiplikator*innen

In Zusammenarbeit mit der FES hat der Verein Umweltlernen in Frankfurt e.V. eine Lernwerkstatt zum Thema „Handy“ für weiterführende Schulen entwickelt.

Die Fortbildung bietet Lehrer*innen und Multipklikator*innen die Möglichkeit, die Lernwerkstatt mit ihren vielfältigen Lernstationen kennen zu lernen und sich dabei auch mit dem eigenen Handykonsum und den damit verbundenen globalen Folgen kritisch auseinanderzusetzen.  

   Zielgruppe: Lehrer*innen von weiterführenden Schulen, Multiplikator*innen

   Veranstaltungsort: StadtRAUM, Mainzer Landstraße 293, 60326 Frankfurt

   Anmeldung: kirsten.allendorf@stadt-frankfurt.de

   Weitere Infos: www.umweltlernen-frankfurt.de

 

 

Digitale Unverpackt-Laden-Führung bei gramm.genau

Wie kann man beim Einkaufen Müll vermeiden? Und woher weiß ich überhaupt, welche Produkte nachhaltig sind? Das erfahrt ihr bei der Führung durch gramm.genau, Frankfurts ersten Unverpackt-Laden mit Zero-Waste-Café. Die Gründerin und Geschäftsführerin Jenny Fuhrmann nimmt euch mit auf eine Tour durch den Laden, beantwortet eure Fragen rund um das Leben ohne Müll und gibt euch Tipps für nachhaltige Weihnachtsgeschenke.

Wo:  Instagram Live über @gramm.genau  (Die App Instagram muss installiert sein.)

 

 

Digitaler Workshop - zukunftsfähiges Haushalten / unsichtbarer Müll

Was haben überregionale Produkte mit Mikroplastik zu tun? Wir entdecken, wo wir überall Müll produzieren, den wir gar nicht sehen und lernen ihn zu vermeiden. Danach stellen wir Tetrabeete für unsere eigene Kräuterzucht her.

Wenn Ihr aktiv mitmachen möchtet, sichert Euch bis zum 23.11. einen der 7 interaktiven Bildschirme unter: nienburg@u-x.de

Stille Zuschauer sind auch ohne Anmeldung willkommen:
https://zoom.us/j/91879560606?pwd=ejhLY2hlS1U1dW40QW1TeTlobkFwZz09

 Außerdem solltet Ihr folgendes zurechtlegen:

  • 1 ausgespülten Tetrapak
  • 1 Schere
  • mind. 40cm feste Schnur 
  • 1 spitzen Stift (zum Lochstechen)

Danach: Erde, Pflänzchen und Wasser.


Veranstalter:  Umwelt-Exploratorium e. V. (www.u-x.deund ikonomo (www.ikonomo.org)

 

 

 

Plastik sparen: Beim Einkauf, zuhause und unterwegs - Verbraucherzentrale Hessen

Die Deutschen produzieren immer mehr Verpackungsmüll. Dabei gelangen neben Plastikmüll, auch Mikroplastik, zum Beispiel aus Kosmetik, Kleidungsfasern oder Reifenabrieb in großen Mengen in die Umwelt.

Das neue Internetangebot der Verbraucherzentrale Hessen bündelt praxisnahe und gut verständliche Informationen und Tipps, wie du bei Lebensmitteln, Kosmetik und Textilien Plastik einsparen und vermeiden kannst. Wir klären Fragen wie: Worauf kann ich beim Lebensmittel- oder Getränkekauf achten? Welche Vor- und Nachteile haben Plastikalternativen? Wie kann ich Mikroplastik und Flüssigkunststoffe in Kosmetik und Waschmitteln erkennen? Was kann ich tun, um weniger Mikroplastik aus Kleidung freizusetzen? Im Jahr 2021 sind Workshops geplant.

Ab 25.11.2020 unter https://www.verbraucherzentrale-hessen.de.

Das Projekt der Verbraucherzentrale Hessen ist Teil der Plastikvermeidungsstrategie (https://umwelt.hessen.de/umwelt/kreislauf-abfallwirtschaft/plastikvermeidungsstrategie-fuer-hessen) des Landes Hessen und wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

 

 

Digitaler Workshop - zukunftsfähiges Haushalten / Plastik

Wo ist der Einsatz von Plastik sinnvoll? Wir durchforsten unseren Haushalt und erhalten Tipps, wie wir in unserem Alltag auf Plastik verzichten können. Dazu stellen wir Gewürzgläschen mit Lichtschutzettiketten her.

Wenn Ihr aktiv mitmachen möchtet, sichert Euch bis zum 23.11. einen der 7 interaktiven Bildschirme unter: nienburg@u-x.de

Stille Zuschauer sind auch ohne Anmeldung willkommen:
https://zoom.us/j/97577876263?pwd=TUVmaHlCM29UOGV5Ty93dWlZQ2hWUT09 

Außerdem solltet Ihr folgendes zurechtlegen:

  • 1 Schraubglas mit geraden Wänden (am besten Sturzglas)
  • 1 ausgespülten Tetrapak
  • Schere
  • Papier-Klebestift 
  • Stift (zum Beschriften)

Danach: ein Deckel mit 2 Löchern, ein guten Platz zum Dranschrauben und 2 Schräubchen


Veranstalter: Umwelt-Exploratorium e. V. (www.u-x.de) und ikonomo (www.ikonomo.org)

 

 

Lebensmittel lange haltbar machen - eine alte Technik liegt voll im Trend

Gemeinsam mit Kerstin und Louie von „grünepflaume“ aus Hamburg gibt der Unverpacktladen "Die Auffüllerei" ein kostenfreies, interaktives Online Seminar zum Thema Fermentierung.
Denn z.B. beim Kochen oder Zubereiten unserer Speisen fallen vermeintlich „Abfälle“ an, die man noch hervorragend weiter verarbeiten kann.

Was ihr fermentieren könnt, wie ihr das genau macht, welches Zubehör ihr dazu benötigt und warum fermentierte Lebensmittel so gesund sind, erfahrt ihr in diesem Seminar. Das interaktive Online Seminar findet via Zoom statt.

Ihr möchtet teilnehmen?

  • Den Link für die Einwahl für das Online Seminar findet ihr auch im Bereich Aktuelles auf unserer Website: https://dieauffuellerei.de/

Ihr habt vorher schon Fragen?

Dann könnt ihr uns diese gerne über die Kommentare in den dazugehörigen Posts auf den Social Media Kanälen oder via Mail an hallo@dieauffuellerei.de zukommen lassen. Diese werden dann für die Online Veranstaltung gesammelt und dort beantwortet.

Grünepflaume und die Auffüllerei wünschen euch viel Spaß!

 

 

Spendet eure elektrischen Altgeräte - Abgabe im FES-Wertstoffhof

Ihr habt ein elektronisches Gerät, das Ihr entsorgen wollt? Gebt es uns und tut damit gutes! Am 26.11.  auf dem Wertstoffhof Ost der FES, Weidenbornstraße 40, Frankfurt-Bornheim.

Viele elektronische Geräte landen in der Entsorgung, obwohl sie noch gut erhalten und funktionsfähig sind. Gemeinsam mit der GWR setzt die FES GmbH nun ein Projekt um welches noch werthaltige elektronische Altgeräte aus dem Sperrmüll wieder dem Kreislauf zuführt. Die Artikel werden zur Wiederverwendung auf dem Wertstoffhof Ost der FES oder über spenden.reyours.de gespendet, von der GWR geprüft und repariert und auf der online Plattform reyours.de zum Kauf angeboten.

 reYOUr’s – respekt, wer reused!

 

 

Digitaler Workshop - zukunftsfähiges Haushalten / unverpackt

Was können wir tun um möglichst verpackungsarm zu leben? Wir diskutieren mit Euch und geben Ratschläge, wie man möglichst verpackungsarm einkauft. Wir nähen zusammen Säckchen aus ausgemusterten Kleidern, die uns beim Kauf in Unverpacktläden sehr gute Dienste leisten. 

Wenn Ihr aktiv mitmachen möchtet, sichert Euch bis zum 23.11. einen der 7 interaktiven Bildschirme unter: nienburg@u-x.de

Stille Zuschauer sind auch ohne Anmeldung willkommen:
https://zoom.us/j/96457346610?pwd=eWZLYXFjTHlzWFN3WlVNZ0ZqUnFYZz09 

​​​​Außerdem solltet Ihr folgendes zurechtlegen:

  • 1 ausgedientes Kleidungsstück mit schlauchförmigen Teilen z.B. Langarmshirt/Leggings
  • 1 Schere die Stoff schneidet
  • 1 Nadel
  • Faden zum Nähen
  • ca. 30 cm feste Schnur zum Zubinden

 

Veranstalter: Umwelt-Exploratorium e.V. (www.u-x.de) und ikonomo (www.ikonomo.org)

 

 

 

 

Einfach selber machen - Online Workshop von Pia Krechel und Ankathrin Förster

Wolltest Du schon immer mal etwas selber machen, weißt aber nicht, wie Du anfangen sollst?

In diesem Online-Workshop berichten Pia Krechel von Zero Waste Frankfurt und Dr. Ankathrin Förster von Nachhaltig Guide von ihren Erfahrungen mit einem Zero Waste Lebensstil und geben Dir Tipps, wie und wo Du anfangen kannst.

Unter ihrer Anleitung stellst Du 3 Produkte aus verschiedenen Bereichen des Lebens her: Deocreme, Waschpulver und Allzweckreiniger. Dazu bekommst Du ein Starterpaket mit allen nötigen Zutaten.  

Was brauchst Du dazu? Einen Computer, Neugierde und unser Starterpaket, das Du ganz bequem im Unverpacktladen Die Auffüllerei in Bornheim abholen kannst. Gegen Kostenübernahme kannst Du es Dir auch zusenden lassen.

Kostenbeitrag: 20 Euro (inkl. Zutatenpaket für 3 DIYs)

Akteuer*innen: Pia Krechel (www.zerowastefrankfurt.de) und Dr. Ankathrin Förster (www.nachhaltig-guide.de)

Anmeldung: Eine Anmeldung ist bis Sonntag, 22.10.20 möglich. Hier geht es zur Anmeldung!

 

 

Verantwortungsbewusstes Handeln im Alltag - ein Beitrag von foodsharing

Die Herstellung von Lebensmitteln verbraucht viele Ressourcen: Wasser, Energie, Landfläche, Arbeit. Lebensmittel wegzuwerfen bedeutet, viele Ressourcen zu verschwenden. foodsharing ist eine Organisation, die das ändern möchte.

Nico Hauser und Lisa Villioth, BotschafterInnen der Organisation 'foodsharing', erklären Ursachen und Zusammenhänge von Lebensmittelverschwendung. Sie erzählen davon, was foodsharing dagegen unternehmen möchte, und stellen dar, wie jeder Mensch persönlich die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden kann.


Der Vortrag und die anschließende Frage- und Diskussionsrunde finden über zoom statt. Um die Zugangsdaten zum Meeting zu erhalten, meldet Euch bitte unter der E-Mail-Adresse frankfurt.am.main@foodsharing.network an.

 

 

Die Laufgruppe "Tarahumara Fans" informiert

Laut dem Avfall Sverige Report 2015* verursacht die Herstellung eines Trainingsanzugs mit einem Gewicht von 300 g (T-Shirt und Shorts aus 100% Polyester) ca. 17 kg Abfall, zum größten Teil Abwasser und Produktionsverluste. Dabei ist die kurz “Haltbarkeitszeit” noch gar nicht berücksichtigt, da sehr viel Sportkleidung nach kurzer Zeit bereits wieder im Müll landet.

Wir von Tarahumara Fans sind uns dessen bewusst. Wir haben uns daher für die Verwendung von T-Shirts aus biologisch abbaubarem Polyamidfaden entschieden. Das Material zersetzt sich in weniger als drei Jahren zersetzen, wenn es ordnungsgemäß auf Mülldeponien entsorgt wird (Dies betrifft Länder bei denen der Großteil des Mülls noch deponiert wird, wie Brasilien). Dies ist ein wichtiger und nachhaltiger Fortschritt für die Textilindustrie und trägt zur Erhaltung der Umwelt für zukünftige Generationen bei.

Möchten Sie mehr über unsere kompostierbaren Laufshirts erfahren? Am 28. November veröffentllichen wir ein informatives Video auf unseren sozialen Netzwerken, in dem erklärt wird, wie die Herstellung und Entsorgung dieses Produkts funktioniert.

*https://drive.google.com/file/d/19hv0zN_C_c5O8BgWTHmxtRtIpICJ0H10/view

Ort: Facebook: tarahumarafans | Instagram: @tarahumarafans

Akteur: Tarahumara Fans (www.runningfortheplanet.com)