Auszubildende FES

Navigation

Erfahrungsberichte

Die Erfahrungsberichte unserer Auszubildenen bieten einen kleinen Einblick in ihren Arbeitsalltag.

Anil Akyüz (Konstruktionsmechaniker)

So kam ich zur FES-Gruppe:
Da FES ein großes Unternehmen ist, war es mir seit meiner Kindheit bekannt. Als ich auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle war, fielen mir die verschiedenen Slogans und die Werbung auf. Eine Recherche über die Stellenanzeigen, brachte mich zu meiner Ausbildungsstelle.

Das mache ich in meinem Job:
Ich bin Konstruktionsmechaniker, was bedeutet, dass ich Metallkonstruktionen herstelle. Metallkonstruktionen sind z.B. Bauteile, welche für die Instandhaltung unserer Container benötigt werden.

Deshalb ist mein Job für mich einzigartig:
Ich arbeite sowohl selbstständig, als auch im Team und immer ist ein Ergebnis sichtbar, auf das man stolz sein kann. Meine handwerklichen Fähigkeiten kann ich in der Werkstatt und bei Aufträgen außerhalb der Werkstatt, z.B. an unseren Anlagen, mit großem Spaß umsetzen. Mein Job ist für mich einzigartig, weil genug Abwechslung herrscht.

Mein Tag beginnt mit:
Mein Tag beginnt damit, dass wir uns die Aufträge anschauen, die abgehakt werden müssen. Die Aufträge entscheiden über den Verlauf meines Arbeitstages.

An der FES Gruppe finde ich klasse, dass...
… die Kollegen viel mehr als nur Arbeitskollegen sind, es herrscht ein positives Klima, das mir Spaß bei der Arbeit bereitet. FES sorgt sich sehr gut um seine Arbeitnehmer.

 

Dominik Kurzeja (Berufskraftfahrer)

So kam ich zur FES-Gruppe:
Durch die hohe Popularität in Frankfurt und durch die vielzähligen Fahrzeuge auf Frankfurts Straßen war die FES schon immer ein Begriff für mich, deshalb habe ich mich letztendlich dort beworben.

Das mache ich in meinem Job:
Meine Aufgabe ist es, jegliche Fahrzeuge aller Art zu führen und die fachgerechte Entsorgung von Abfällen in Frankfurt und Umgebung zu unterstützen. Das heißt auch, tatkräftig mit anzupacken.

Deshalb ist mein Job für mich einzigartig:
Nicht jeder beherrscht die Kunst, das Geschick und die Fähigkeit ein Fahrzeug dieser Größe und dieses Ausmaßes auch durch die engen Straßen in Frankfurt zu führen.

Mein Tag beginnt mit der morgendlichen Begrüßung meiner Vorgesetzten und der Kollegen. Anschließend besorge ich mir die notwendigen Unterlagen für die Fahrt, wie z.B. die Aufträge und die Fahrzeugmappe. Im Anschluss begebe ich mich zu meinem Fahrzeug.

An der FES-Gruppe finde ich klasse, dass ein sehr vertrautes und familiäres Verhältnis zwischen den Kollegen, aber auch mit den Vorgesetzten herrscht. Ich fühle mich sehr gut aufgenommen und weiß, dass man jedes Anliegen besprechen und jede Frage stellen kann. Deshalb bin ich sehr stolz darauf, ein Teil dieser FES-Gruppe sein zu dürfen.

FES Kontakt

FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH
Allgemein

Weidenbornstraße 40
60389 Frankfurt am Main

Telefon: 
0800 2008007-0 (kostenfrei)

E-Mail:
services@fes-frankfurt.de

Weitere Informationen zu...