Navigation

Dispersionsfarben

Vorsicht! Frisch gestrichen.

Handelsübliche Wandfarben bestehen meist aus Kunststoffdispersionen sowie Bindemitteln und organischen Lösemitteln. Zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Umwelt sollten Sie deshalb für Innenräume nur emissionsarme Dispersionsfarben verwenden. Hier helfen bei der Auswahl Umweltzeichen wie „Der Blaue Engel“ oder eine Beratung im Fachhandel.

Nach dem Anstrich wandern restentleerte Farbeimer in die gelbe Wertstofftonne. Hart gewordene Farbe, Pinsel oder Rollen dürfen in den Restmüll. Flüssige Farbreste sollten im Schadstoffmobil abgegeben werden. Oder Sie lassen diese eintrocknen und entsorgen sie dann über den Restmüll.